Entlastbar , vorgesteuert, druckausgeglichener Schieber Druckbegrenzungs - Hauptstufe mit Einschraubbohrung für Vorsteuerventil und Lecköl nach Anschluss 4

Durchfluss: 30 gpm120 L/min. | Einschraubbohrung: T-22A
RVED8 : Entlastbar , vorgesteuert, druckausgeglichener Schieber  Druckbegrenzungs - Hauptstufe mit Einschraubbohrung für Vorsteuerventil und Lecköl nach Anschluss 4
Technische Eigenschaften [ + ]

Dieses Druckregelelement ist in der Ruhestellung geschlossen und mit einer Einschraubbohrung für ein Vorsteuerventil ausgestattet. Es ist entlastbar, hat externe Leckölabführung, und der Kolben ist druckausgeglichen. In die Einschraubbohrung kann jedes in die T-8A passende Druckventil eingesetzt werden. Wenn der Druck (Anschluss 1) den Einstellwert des Vorsteuerventils überschreitet, wird der überschüssige Druck zum Tank (Anschluss 2) entlastet. Der Einstellwert des Vorsteuerventils bestimmt den Druckeinstellwert an Anschluss 1 über dem Entlastungsdruck an Anschluss 4. Der Fernsteueranschluss (Anschluss 3) ist zwischen dem Hauptkolben und der Vorsteuereinschraubbohrung angebracht, um den Steuerölstrom einem separaten Vorsteuerventil zuzuführen.

  • Einsetzbar mit maximalem Druck an Anschluss 2. Kann in Doppel-Druckbegrenzungsschaltungen eingesetzt werden.
  • Die Düse in der Hauptstufe wird durch ein 150 Micron Filtersieb geschützt.
  • Wegen Schieberleckage nicht einsetzbar in Lasthalteanwendungen.
  • Druck an Anschluss 4 addiert sich 1:1 zum Einstellwert und sollte 350 bar nicht überschreiten.
  • Hinweis: Das Hauptventil sollte zuerst mit dem richtigen Drehmoment eingebaut werden, dann erst das T-8A Vorsteuerventil in das Hauptventil mit seinem richtigen Drehmoment.
  • Mit der -8 Verstelloption kann ein Vorsteuerventil, das in die T-8A Bohrung passt, direkt in den Ventilkopf eines Einschraubventils integriert werden. Diese Vorsteuerventile sind separat elektroproportional-, magnet-, druckluft- und hydraulischbetätigt erhältlich. Siehe Vorsteuerventile.
  • Ventile mit EPDM Dichtungen werden benutzt bei dem Einsatz von Flüssigkeiten auf Phosphatesterbasis. Kontakt mit Erdölprodukten (Öle, Fette, Schmierstoffe) führt zur Zerstörung der Dichtungen.
  • Die schwimmende Bauweise der SUN-Einschraubventile kompensiert größere Fertigungs- und Formtoleranzen der Einschraubbohrungen und überhöhte Drehmomente beim Einschrauben.
Technische Daten [ + ]
Wichtig: In Abhängigkeit von der Konfiguration variieren die Daten. Bitte beachten Sie den Konfigurationsbereich.
Einschraubbohrung T-22A
Serie 2
Durchfluss 30 gpm120 L/min.
Zulässiger Betriebsdruck 5000 psi350 bar
Steuerölstrom 10-15 in³/min.0,16 - 0,25 L/min.
Einschraubbohrung für Vorsteuerventil T-8AT-8A
Anzugsdrehmoment des Vorsteuerventils 20 - 25 lbf ft27 - 33 Nm
Schlüsselweite des Vorsteuerventils 7/8" in.22,2 mm
Hauptstufenleckage bei 24 cSt 3 in³/min.@1000 psi50 cc/min.@70 bar
Typische Ansprechzeit 10 ms10 ms
Schlüsselweite des Ventilsechskants 1 1/8 in.28,6 mm
Anzugsdrehmoment des Einschraubventils 45 - 50 lbf ft61 - 68 Nm
Gewicht .70 lb0,30 kg
Seal kit - Cartridge Buna: 990022007
Seal kit - Cartridge EPDM: 990022014
Seal kit - Cartridge Polyurethane: 990022002
Seal kit - Cartridge Viton: 990022006
Leistungskurven [ + ]
FAQs [ + ]

Es sind genau 250 "SUN" Tropfen in einem cubic inch oder 15 in einem ccm.

Die Toleranzen der Druckeinstellung finden Sie auf der Seite Performance Data Ein Link auf diese Seite finden Sie auch auf den entsprechenden Produktseiten unter Zusätzliche Hilfsmittel.

Möglicherweise nicht. Die Ventile sind mit einer reichlichen Überdeckung ausgestattet, um Fehlschaltungen zu vermeiden. Das bedeutet, dass sie nicht so schnell sind wie unsere Standardventile. Ein direkt gesteuertes Druckbegrenzungsventil vor dem Kick Down Ventil wäre eine gute Absicherung.

Direkt gesteuert Ventile werden genutzt, um Überdruck zu vermeiden und vorgesteuerte Ventile werden genutzt, um einen Druck zu regulieren. Wenn Sie unsicher in Ihrer Entscheidung sind, nehmen Sie ein direkt gesteuertes Ventil. SUNs direkt gesteuerte Ventile sind sehr schnell, schmutzunempfindlich, haltbar und robust. SUNs vorgesteuerte Ventile sind moderat schnell, haben einen geringen Druckanstieg über dem Volumenstrom und sind einfach einzustellen.

Das Kick Down Druckbegrenzungsventil arbeitet wie eine Sicherung. Wenn der Druck am Eingang (Anschluss 1) des Ventils den Einstelldruck erreicht, öffnet das Ventil schlagartig und der Druck sinkt auf ca. 7 bar. Das Ventil bleibt offen, bis der Volumenstrom unterbrochen wird. Wegnehmen der Ölversorgung setzt das Ventil zurück. Umkehrdruck auf das Ventil ist auch eine Möglichkeit, das Ventil zurück zu setzen.

Ein bildhaftes Beispiel ist eine tragbare Siloförderschnecke für Getreide. Wenn der Farmer in die Förderschnecke gerät, spricht das Kick Down Ventil an und er kann sich retten.

Only external seals are serviceable.  Sun offers replacement seal kits for all cartridge models. The applicable kit part number can be found in the product page's Technical Data table or by using our Cartridge Seal Kit search function located under Accessories. Please note: Converting the external seals from one material to another does not ensure fluid compatibility with that material due to the existence of internal seals within the cartridge.
Info [ + ]
  • Die Informationen zum Zusammenbau von zweistufigen Ventilen (Vorsteuerung und Hauptstufe) sind nur als Referenz zu betrachten. Die Ventile müssen separat bestellt und vom Anwender zusammengebaut werden.
Zusätzliche Hilfsmittel [ + ]
Highlights
Technische Hinweise
Technische Informationen