3/2-Wege Magnetventil, direkt gesteuert, Sitzbauweise

Durchfluss: 7.5 gpm30 L/min. | Einschraubbohrung: T-11A
DWDA : 3/2-Wege Magnetventil, direkt gesteuert, Sitzbauweise
Technische Eigenschaften [ + ]

Dieses direkt gesteuerte 3/2-Wege-Magnetventil in Sitzbauweise eignet sich als Wegeventil in hydraulischen Schaltungen. Das Ventil ist in Ruhestellung zwischen Anschluss 1 und 2 geöffnet und Anschluss 3 ist gesperrt. Mit bestromter Magnetspule ist es zwischen Anschluss 2 und 3 geöffnet und an Anschluss 1 gesperrt. Das Ventil kann in beiden Richtungen durchströmt werden und gesperrte Verbindungen sind in beiden Richtungen sitzdicht. Aufgrund der Sitzbauweise eignet sich das Ventil als Lasthalte- oder Sperrventil.

  • Der Tubus ist dauerfest für 350 bar ausgelegt.
  • Dieses Ventil ist direkt gesteuert und benötigt keinen Mindestdruck zum Schalten.
  • Das Ventil hat eine sehr geringe Leckage von weniger als 0,7 ccm/min bei 350 bar.
  • Dieses Ventil eignet sich nur an Anschluss 3 für Lasthaltefunktionen. Bei Spannungsausfall schaltet das Ventil in die geschlossene Stellung zurück.
  • Ventile mit EPDM Dichtungen sind für den Einsatz bei Flüssigkeiten auf Phosphatesterbasis gedacht. Die Dichtungen dürfen nicht in Kontakt mit Erdölprodukten (Öle, Fette, Schmierstoffe) gebracht werden, da sonst das Material zerstört wird.
  • Standardmäßig nicht mit Nothandbetätigung ausgerüstet. Nothandbetätigung und weitere Betätigungsarten sind als Option erhältlich (siehe Bestellkode). Hinweis: Bei Wetterfest-Spulen ist keine Handbetätigung möglich.
  • Bei den Modellen mit D- oder L-Verstellung ist die Raststellung nicht für Dauerbetrieb geeignet. Die D-, L- und T-Verstellungen haben eine mechanische Lebensdauer von ca. 7000 Zyklen.
  • Das Ventil arbeitet mit einem Nassanker. Dies bedeutet, dass sich der Anker in der Druckflüssigkeit bewegt und eine Wärmeabgabe von der Spule an die Druckflüssigkeit stattfindet. Wichtig wird dies bei langer Einschaltdauer der Spule. Einige Druckmedien, insbesondere Wasser/Glycol-Mischungen, zersetzen sich bei diesen Temperaturen nach einer gewissen Zeit und bilden Substanzen, die die Funktion des Ventils beeinträchtigen.
  • Eine große Anzahl von Anschlussarten und Spulenspannungen ist verfügbar. Ebenso gibt es die Spulen mit und ohne Löschdioden. Sehen Sie nach unter der Option "Konfiguration ändern".
  • Die Bauweise des Schaltrohres ergibt einen Magnet mit hohem magnetischen Wirkungsgrad, hohem Stellkraft/Watt Verhältnis und mit zuverlässigem Schaltverhalten.
  • Die Spulen sind bei allen magnetbetätigten Ventilen der Serie 1 austauschbar und können in beliebiger Lage montiert werden.
  • Abhängig vom Stecker kann der Magnet die Schutzart IP69K erfüllen und benötigt daher keinen zusätzlichen Umrüstsatz zur Wetterbeständigkeit. Weitere Information finden Sie unter den "Technische Daten" auf den Produktseiten der Magnetspulen. Zusätzlich bietet SUN für den Einsatz unter extremen Umweltbedingungen wetterfeste Spulen und die benötigten Umbausätze an.
  • Die schwimmende Bauweise der SUN Einschraubventile kompensiert größere Fertigungs- und Formtoleranzen der Einschraubbohrung und überhöhte Anzugsmomente.
Technische Daten [ + ]
Wichtig: In Abhängigkeit von der Konfiguration variieren die Daten. Bitte beachten Sie den Konfigurationsbereich.
Einschraubbohrung T-11A
Serie 1
Durchfluss 7.5 gpm30 L/min.
Zulässiger Betriebsdruck 5000 psi350 bar
Maximale Ventilleckage bei 24 cSt 10 drops/min.@5000 psi0,7 cc/min.@350 bar
Erforderliche Betätigungskraft für Nothandbetätigung 5 lbs/1000 psi @ Port 133 N/100 bar @ Port 1
Hub der Nothandbetätigung .10 in.2,5 mm
Typische Ansprechzeit 50 ms50 ms
Schaltfrequenz 15,000 max. cycles/hr15,000 max. cycles/hr
Ankerrohrdurchmesser .75 in.19 mm
Schlüsselweite des Ventilsechskants 7/8" in.22,2 mm
Anzugsdrehmoment des Einschraubventils 30 - 35 lbf ft41 - 47 Nm
Seal kit - Cartridge Buna: 990411007
Seal kit - Cartridge Viton: 990411006
Seal and nut kit - Coil Viton: 990770006
Leistungskurven [ + ]
FAQs [ + ]

Es sind genau 250 "SUN" Tropfen in einem cubic inch oder 15 in einem ccm.

Direkt gesteuert Ventile werden genutzt, um Überdruck zu vermeiden und vorgesteuerte Ventile werden genutzt, um einen Druck zu regulieren. Wenn Sie unsicher in Ihrer Entscheidung sind, nehmen Sie ein direkt gesteuertes Ventil. SUNs direkt gesteuerte Ventile sind sehr schnell, schmutzunempfindlich, haltbar und robust. SUNs vorgesteuerte Ventile sind moderat schnell, haben einen geringen Druckanstieg über dem Volumenstrom und sind einfach einzustellen.

Only external seals are serviceable.  Sun offers replacement seal kits for all cartridge models. The applicable kit part number can be found in the product page's Technical Data table or by using our Cartridge Seal Kit search function located under Accessories. Please note: Converting the external seals from one material to another does not ensure fluid compatibility with that material due to the existence of internal seals within the cartridge.

In vielen Schaltungen wird das Wegeventil so niedrig eingestellt, dass es unabhängig davon, wie hoch der Steuerdruck ist, schaltet. Wenn Sie ein DP__ benutzen, kann der Steuerölstrom auf bedeutende Werte ansteigen. Ein DR__ dagegen verbraucht nur eine geringe Menge an Steueröl. Ein DP__ ist sinnvoll, wenn Sie durch Öffnen oder Schließen des Steuerölstromes das Ventil schalten wollen.

Info [ + ]
  • Bitte überprüfen Sie den Abstand der Ventile, wenn Sie SUN Standardgehäuse einsetzen wollen. Verschiedene Verstelleinrichtungen und Spulen erfordern verschiedene Abstände.
  • Für die Installation der Spule ist ein zusätzlicher Freiraum von 51 mm erforderlich.
Zusätzliche Hilfsmittel [ + ]
Highlights
Technische Hinweise
Technische Informationen
Spuleninfo [ + ]

No coil selected.