Baugruppe Hochdruck-/Niederdruckumschaltung

Function

Function for YRGJ
Port Designators [ + ]
Modifiers Ports
E, E/S HI, LO & T: 1" NPTF; GH & GL: 1" NPTF; Gage Ports: 1/4" NPTF;
F, F/S HI, LO & T: 1 1/4" NPTF; GH & GL: 1 1/4" NPTF; Gage Ports: 1/4" NPTF;
M, M/S HI, LO & T: SAE 16; GH & GL: SAE 16; Gage Ports: 1/4" NPTF;
N, N/S HI, LO & T: SAE 20; GH & GL: SAE 20; Gage Ports: 1/4" NPTF;
X, X/S HI, LO & T: 1" BSPP; GH & GL: 1" BSPP; Gage Ports: 1/4" BSPP;
Y, Y/S HI, LO & T: 1 1/4" BSPP; GH & GL: 1 1/4" BSPP; Gage Ports: 1/4" BSPP;
Technische Eigenschaften [ + ]

Diese Baugruppe erlaubt eine weiche Entlastung der Niederdruckpumpe in zwei-Pumpen-Hochdruck-/Niederdrucksystemen. Diese Art Schaltung wird eingesetzt in Systemen, bei denen der hohe Volumenstrom von zwei Pumpen benutzt wird, um eine hohe Geschwindigkeit am Stellglied zu erreichen. Sobald ein Widerstand auftritt und das System von hoher Geschwindigkeit auf hohe Kraft/hohes Drehmoment umschalten muss, wird die Niederdruckpumpe entlastet und fördert mit minimalem Druck in den Tank. Die gesamte Motorleistung steht dann der Hochdruckpumpe zur Verfügung. Diese System enthält zusätzlich ein Druckbegrenzungsventil.

  • Das Senkbremsventil in dieser Baugruppe arbeitet nicht wie üblich, es ist ein druckabhängiges Entlastungsventil. Die Einstellung erfolgt wie bei Senkbremsventilen üblich. Mit einem CB*A, das auf 280 bar eingestellt ist, wird die Schaltung bei etwa 70 bar mit der Entlastung beginnen und bei etwa 90 bar komplett entlastet haben.
  • Drehen der Verstellschraube im Uhrzeigersinn senkt die Einstellung des Senkbremsventils.
  • Gegendruck an Anschluss 2 des Senkbremsventils erhöht die effektive Ventileinstellung um: (Aufsteuerverhältnis + 1) x Gegendruck.
  • Der Schließdruck des Senkbremsventils ist höher als 85 % des eingestellten Drucks bei Standardeinstellung. Niedrigere Einstellungen können zu einem niedrigeren Prozentsatz führen.
  • Gegendruck am Tankanschluss des Druckbegrenzungsventils (Anschluss 2) addiert sich 1:1 zur Ventileinstellung.
Technische Daten [ + ]
Gehäusetyp RohrleitungseinbauRohrleitungseinbau
Durchfluss 60 gpm240 L/min.
Gewinde der Montagebohrung .375-16 UNC - 2B in..375-16 UNC - 2B in.
Montagebohrungstiefe .75 in.19 mm
Anzahl der Montagebohrungen 22
Leistungskurven [ + ]
FAQs [ + ]

Es sind genau 250 "SUN" Tropfen in einem cubic inch oder 15 in einem ccm.

Direkt gesteuert Ventile werden genutzt, um Überdruck zu vermeiden und vorgesteuerte Ventile werden genutzt, um einen Druck zu regulieren. Wenn Sie unsicher in Ihrer Entscheidung sind, nehmen Sie ein direkt gesteuertes Ventil. SUNs direkt gesteuerte Ventile sind sehr schnell, schmutzunempfindlich, haltbar und robust. SUNs vorgesteuerte Ventile sind moderat schnell, haben einen geringen Druckanstieg über dem Volumenstrom und sind einfach einzustellen.

Info [ + ]
  • Wichtig: Beachten Sie bitte sorgfältig die maximalen Systemdrücke, denen das Gehäuse ausgesetzt ist. Der Druckbereich ist hauptsächlich abhängig vom Gehäusematerial. Anschlussart und Anschlussgröße sind von sekundärer Bedeutung. Zum Beispiel sind Aluminiumgehäuse nur bis zu einem Systemdruck bis 210 bar zugelassen, unabhängig von Anschlussart und -größe.
  • Für detailliertere Informationen bezüglich der Ventile in dieser Zusammenstellung klicken Sie bitte auf den Modelcode im Bereich Included Components.
Zusätzliche Hilfsmittel [ + ]