FLeX Serie 2/2-Wege-, magnetbetätigtes Sitzventil mit Umgehungsrückschlagventil - Durchfluss 2-1, 3000 psi (210 bar)

Durchfluss: 10 gpm40 L/min. | Einschraubbohrung: T-162A
DFBE : FLeX Serie 2/2-Wege-, magnetbetätigtes Sitzventil mit Umgehungsrückschlagventil - Durchfluss 2-1, 3000 psi (210 bar)
Technische Eigenschaften [ + ]

Das magnetbetätigte 2/2-Wegeventil aus der FLeX Serie ist ein vorgesteuertes Sitzventil. Das Ventil hat eine geringe Leckage und ist mit geöffneter oder geschlossener Ruhestellung erhältlich. Kontrolliert wird ein Volumenstrom von Anschluss 2 nach 1. Über ein integriertes Rückschlagventil ist ein Volumenstrom von Anschluss 1 nach 2 bei geöffnetem und geschlossenem Ventil möglich.

  • Konstruiert und getestet mit 10 Millionen AN/AUS-Zyklen.
  • Erfüllt den neuen NFPA Teststandard T2.6.1 R2014 für Ermüdungs- und Berstdrücke.
  • Höhere Volumenströme als vergleichbare Ventile der Mitbewerber.
  • Strömungsoptimiertes Design mit Hilfe von CFD-Simulationen.
  • Alle Ventilkonfigurationen sind Zink-Nickel beschichtet und halten einem 1000 Stunden Salznebeltest stand.
  • Die Steckverbindungen der Spule können bis zu IP69K zertifiziert sein. Für Details bitte die Spuleninformationen berücksichtigen.
  • Die Ventilleckage ist sehr gering – 0.07 ccm/min (1 Tropfen/min).
  • Das Ventil kann mit der Low-Power Spule und der explosionsgeschützten Spule aus der Flex-Serie verwendet werden.
  • Nothandbetätigung für alle in Ruhestellung geöffneten Ventile.
  • Ventile mit der P-Verstellung können mit der ziehbaren Handbetätigung geschaltet werden und in der betätigten Position arretiert werden. Dazu muss an der Handbetätigung gezogen werden und diese anschließend gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden. Diese Position wird beibehalten, bis der Bediener wieder an der Handbetätigung zieht und diese im Uhrzeigersinn dreht. Dadurch schaltet das Ventil in die Ruhestellung zurück. Es ist eine Betätigungskraft von ca. 1,7 N notwendig und die Lebensdauer beträgt etwa 2000 Schaltungen.
  • Bei den Modellen mit D- oder L-Verstellung ist die Raststellung nicht für Dauerbetrieb geeignet. Die D-, L- und T-Verstellungen haben eine mechanische Lebensdauer von ca. 7000 Zyklen.
  • Ein vollständiges Produktdatenblatt erhalten Sie über den Link am Seitenanfang.
  • Eine große Anzahl von Anschlussarten und Spulenspannungen ist verfügbar. Ebenso gibt es die Spulen mit und ohne Löschdioden. Sehen Sie nach unter der Option "Konfiguration ändern".
  • Die schwimmende Bauweise der SUN Einschraubventile kompensiert größere Fertigungs- und Formtoleranzen der Einschraubbohrung und überhöhte Anzugsmomente.
Technische Daten [ + ]
Wichtig: In Abhängigkeit von der Konfiguration variieren die Daten. Bitte beachten Sie den Konfigurationsbereich.
Einschraubbohrung T-162A
Serie 0
Durchfluss 10 gpm40 L/min.
Zulässiger Betriebsdruck 3000 psi210 bar
Maximale Ventilleckage bei 24 cSt 0.004 in³/min.@3000 psi0,07 cc/min.@210 bar
Öffnungsdruck des Rückschlagventils 50 psi3,5 bar
Viskositätsbereich 35 - 2000 SUS2,8 - 380 cSt
Typische Ansprechzeit 50 ms50 ms
Schaltfrequenz 15,000 max. cycles/hr15,000 max. cycles/hr
Schlüsselweite des Ventilsechskants 3/4" in.19,1 mm
Anzugsdrehmoment des Einschraubventils 20 - 25 lbf ft27 - 33 Nm
Gewicht 5.6 oz.159 grams
Seal kit - Cartridge Buna: 990162007
Seal kit - Cartridge Viton: 990162006
Leistungskurven [ + ]
FAQs [ + ]

Es sind genau 250 "SUN" Tropfen in einem cubic inch oder 15 in einem ccm.

Direkt gesteuert Ventile werden genutzt, um Überdruck zu vermeiden und vorgesteuerte Ventile werden genutzt, um einen Druck zu regulieren. Wenn Sie unsicher in Ihrer Entscheidung sind, nehmen Sie ein direkt gesteuertes Ventil. SUNs direkt gesteuerte Ventile sind sehr schnell, schmutzunempfindlich, haltbar und robust. SUNs vorgesteuerte Ventile sind moderat schnell, haben einen geringen Druckanstieg über dem Volumenstrom und sind einfach einzustellen.

Yes. All FLeX phase 1 valves are available in the SmartConnect schematic tool, and are also available for submittal to QuickDesign.

Yes. All FLeX valves utilize the Sun floating nose design.
Nominal flow capacity is based on performance limits. Maximum flow capacity is based on pressure drop. When selecting any direct-acting solenoid valve, first check the performance limits plot, then check if pressure drop is acceptable.

In vielen Schaltungen wird das Wegeventil so niedrig eingestellt, dass es unabhängig davon, wie hoch der Steuerdruck ist, schaltet. Wenn Sie ein DP__ benutzen, kann der Steuerölstrom auf bedeutende Werte ansteigen. Ein DR__ dagegen verbraucht nur eine geringe Menge an Steueröl. Ein DP__ ist sinnvoll, wenn Sie durch Öffnen oder Schließen des Steuerölstromes das Ventil schalten wollen.

Only external seals are serviceable.  Sun offers replacement seal kits for all cartridge models. The applicable kit part number can be found in the product page's Technical Data table or by using our Cartridge Seal Kit search function located under Accessories. Please note: Converting the external seals from one material to another does not ensure fluid compatibility with that material due to the existence of internal seals within the cartridge.
DF** FLeX cartridges shift at rated flow and pressure.
Info [ + ]
  • Bitte überprüfen Sie den Abstand der Ventile, wenn Sie SUN Standardgehäuse einsetzen wollen. Verschiedene Verstelleinrichtungen und Spulen erfordern verschiedene Abstände.
  • Für die Installation der Spule ist ein zusätzlicher Freiraum von 51 mm erforderlich.
Zusätzliche Hilfsmittel [ + ]
Highlights
Technische Hinweise
Technische Informationen
Spuleninfo [ + ]

No coil selected.